06134 5645 013
üblicher Verbindungspreis € / Minute

    Kundenbewertungen

    Die Meinung unserer
    Kunden zählt.
    PAYBACK

    Freiumschläge

    Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!

    Zahlungsarten

    Bei uns zahlen Sie mit:

    • Vorkasse
    • Rechnung (für Stammkunden)
    • Nachnahme
      Hierbei fallen zusätzliche Versandgebühren in Höhe von 4,00 € an. Diese werden unabhängig vom Warenwert erhoben.

    Dobendan Direkt Flurbiprofen Spray 8,75 mg/Dosis Dosierspray

    Abbildung ähnlich
    Dobendan Direkt Flurbiprofen Spray 8,75 mg/Dosis Dosierspray
    PZN 11024417 (15 ml)




    nur 8,99 €

    (100ml=59,93 €)
    [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

    Lieferrzeit: 2-4 Tage

    Rechtlicher Hinweis:
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

    Hersteller

    Hersteller:
    Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
    Darwinstrasse 2-4
    69115 Heidelberg

    Telefon: 0800 2255172
    Fax: 06221 9982-682

    Artikelinformationen

    Zusammensetzung
    Eine Dosis (3 Sprühstöße) enth. 8,75mg Flurbiprofen, entspr. 16,2mg/ml Flurbiprofen. Sonst. Bestandteile: Betadex, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph.Eur.), Citronensäure-Monohydrat, Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E 218), Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E 216), Natriumhydroxid, Minze-Aroma, Kirsch-Aroma, N,2,3-Trimethyl-2-(propan-2-yl)butanamid, Saccharin-Natrium, Hydroxypropylbetadex 0,62, Gereinigtes Wasser.
    Anwendung
    Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandl. von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen.
    Gegenanzeigen
    Pat., die nach Einnahme v. Acetylsalicylsäure od. anderen NSAR bereits Überempfindlichkeitsreakt. gezeigt haben (z. B. Asthma, Bronchospasmen, Rhinitis, Angioödem od. Urtikaria). Bestehende od. in d. Vergangenheit aufgetretene rezidivierende, peptische Magengeschwüre/-blutungen (zwei od. mehr separate Episoden mit nachgewiesener Ulzeration) u. Darmgeschwüre. Vorgeschichte mit Magen-Darm-Blutungen od. -Perforation, schwerer Kolitis, Blutungs- od. Blutbildungsstör., die mit einer früheren Therapie mit NSAR zusammenhängen. Letztes Trimester d. Schwangerschaft. Schwere Herz-, Nieren- od. Leberinsuff. Kdr. u. Jugendl. unter 18 J.
    Schwangerschaft
    Während des 1. u. 2. Schwangerschaftstrimesters sollte Flurbiprofen nicht angewendet werden. Während des 3. Schwangerschaftstrimesters kontraindiziert.
    Stillzeit
    Anwendung bei Stillenden nicht empfohlen.
    Nebenwirkungen
    Erkrank. des Blutes u. des Lymphsystems: Nicht bekannt: Anämie, Thrombozytopenie. Herzerkrank.: Nicht bekannt: Ödeme, Hypertonie, Herzinsuff. Erkrank. des Nervensystems: Häufig: Schwindel, Kopfschmerzen, Parästhesie. Gelegentl.: Somnolenz. Erkrank. d. Atemwege, des Brustraums u. Mediastinums: Häufig: Rachenreizung. Gelegentl.: Verschlimmerung v. Asthma u. Bronchospasmen, Dyspnoe, erschwertes Ein- u./od. Ausatmen, oropharyngeale Blasenbildung, pharyngeale Hypoästhesie. Erkrank. des Gastrointestinaltrakts: Häufig: Durchfall, Ulzerationen d. Mundschleimhaut, Übelkeit, Schmerzen im Mund, orale Parästhesie, oropharyngeale Schmerzen, Unangenehmes Gefühl im Mund (warmes od. brennendes Gefühl od. Kribbeln). Gelegentl.: abdominale Distension, Abdominalschmerzen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Dyspepsie, Flatulenz, Glossodynie, Dysgeusie, orale Dysästhesie, Erbrechen. Erkank. d. Haut u. des Unterhautzellgewebes: Gelegentl.: diverse Hautausschläge, Pruritus. Nicht bekannt: schwere Hautreakt. wie bullöse Reakt., einschl. Stevens-Johnson-Syndrom u. toxischer epidermaler Nekrolyse. Allgem. Erkrank. u. Beschw. am Verabreichungsort: Gelegentl.: Fieber, Schmerzen. Erkrank. des Immunsystems: Selten: anaphylakt. Reakt. Psychiatrische Erkrank.: Gelegentl.: Schlaflosigk. Leber- u. Gallenerkrank.: Nicht bekannt: Hepatitis.
    Wechselwirkungen
    Die gleichz. Anw. v.Flurbiprofen mit folg. AM sollte vermieden werden: Andere NSARs einsch. selektiver Cyclooxygenase-2-Inhibitoren, Acetylsalicylsäure (niedrig dosiert). Bei d. gleichz. Anw. v. Flurbiprofen mit folg. AM ist Vorsicht geboten: Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer, Antihypertensiva (Diuretika, ACE-Hemmer, Angiotensin-II-Antagonisten), Alkohol, Herzglykoside, Ciclosporin, Kortikosteroide, Lithium, Methotrexat, Mifepriston, orale Antidiabetika, Phenytoin, Kaliumsparende Diuretika, Probenezid, Sulfinpyrazon, Chinolonantibiotika, Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI), Tacrolimus, Zidovudin.
    Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
    Enth. Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E 218) u. Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E 216), welche Überempfindlichkeitsreakt., auch Spätreaktionen, hervorrufen können. Weitere Hinw. siehe Fachinformation.
    Dosierung
    Erw. ab 18 J.: Bei Bedarf alle 3-6 Std. eine Dosis (3 Sprühstöße) im hinteren Rachenraum applizieren. Die maximale Tagesdosis beträgt 5 Dosen. Es wird empfohlen, dieses Arzneimittel nicht länger als 3 Tage lang anzuwenden. Ausführl. Informationen siehe Fach- u./od. Gebrauchsinformation.

    Sonderangebote (alle ansehen)

    Warenkorb

    Datensicherheit

    Bei uns kaufen Sie sicher mit SSL-256BIT-Verschlüsselung

    Partner

    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.